Jagdverein Diana Hünfeld e.V.

++ Herzlich Willkommen ++

Land Rover Jagdforum 2016 im Autohaus Sorg

  • Dienstag, 11. Oktober 2016 um 17:56
  • Aktualisiert ( Freitag, 13. Oktober 2017 um 23:32 )

Jagen & Land Rover stehen im Mittelpunkt des Jagdforums im Autohaus Sorg


Alle Jahre wieder heißt es „Waidmannsheil im Autohaus Sorg“: Vor Beginn der Gesellschaftsjagd-Saison laden Sorg Premium Cars und die Jäger- und Gebrauchshundevereinigung Rhön-Vogelsberg (JGV) e.V. regelmäßig zum Jagdforum mit renommierten Experten ein. Der Eintritt am Donnerstag, 20. Oktober um 19 Uhr ist frei. Unter dem Motto „Jagen & Land Rover“ hat die Veranstaltung schon viele Jahre Tradition: „Für Jäger sind unsere geländegängigen Fahrzeuge der Marke Land Rover wie geschaffen“, erklärt Dr. Mascha Sorg, Geschäftsführerin von Sorg Premium Cars in Fulda, und führt weiter aus: „deswegen freuen wir uns besonders, dass wir für diese Zielgruppe wieder ein besonderes Event präsentieren können.“ Erneut konnte für das Land Rover Jagdforum ein hochkarätiger Referent gewonnen werden: Konrad Esterl, Wildmeister, Berufsjäger und Jagdbuchautor, referiert zum Thema „Ruf-, Lock- und Reizjagd auf alles Schalenwild“. Seine Jagdbücher sind  weit über die Grenzen seiner bayrischen Heimat hinaus bekannt. Esterl war einst Bayerns jüngster Wildmeister, betreute als Berufsjäger Reviere im Spitzinggebiet und im Ebersberger Forst „Konrad Esterl gilt – wenn auch längst pensioniert – als die wohl schillerndste Figur der bayrischen Jägerschaft. Und das nicht nur, weil er den Lockruf des Hirsches wie kaum ein anderer beherrscht. Damit bieten wir auch in diesem Jahr wieder ein interessantes Referat, gespickt mit Praxiserfahrungen und wertvollen Tipps auch für erfahrene Waidmänner“, freut sich Benjamin Schrimpf, Verkaufsleiter bei Sorg Premium Cars und selbst Jungjäger. „Neben dem inhaltlichen Teil steht natürlich das Zusammentreffen der heimischen Jägerschaft sowie die Diskussion und der Austausch miteinander im Mittelpunkt unserer gemeinsamen Veranstaltung im Autohaus Sorg“, ergänzt Dr. Rudolf Leinweber, Vorsitzender der JGV Rhön-Vogelsberg e.V. Abgerundet wird die Veranstaltung durch die Präsentation der – nicht nur wegen ihrer legendären Geländegängigkeit – für Jäger prädestinierten Land Rover und Range Rover Modelle.

Interessenten können sich hier zur Veranstaltung anmelden..

Tel.:  +49 661 49 50 98
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Hess. Landesmeisterschaft 2016 im jagdlichen Schießen

  • Donnerstag, 28. Juli 2016 um 21:19
  • Aktualisiert ( Donnerstag, 28. Juli 2016 um 21:27 )

von links: Markus Reichardt mit Sohn Til (Rhön Vogelsberg), Benjamin Plappert (Diana Hünfeld) und Christian Janka (Rhön Vogelsberg)

Die diesjährigen Landesmeisterschaften im jagdlichen Schießen fanden auf dem Schießstand der Kasseler Jägerschaft im Kaufunger Wald statt. Vom 15. bis 17. Juli trafen sich 170 Jagdschützen/innen um den hessischen Landesmeister zu ermitteln. Der Jagdverein Diana Hünfeld war mit 18 Teilnehmern/innen - aufgeteilt in zwei A- Mannschaften und einer B- Mannschaft - erfolgreich vertreten. Benjamin Plappert wurde in der offenen Klasse, der Disziplin Flinte/Wurftauben Hessenmeister. Ohne Fehler, mit jeweils 15 Treffern Trap und Skeet bei zwei Zweittreffern. Mit gleicher Trefferzahl, jedoch mehr Zweittreffern, war Christian Janka dichtester Verfolger. Beide Schützen waren die einzigen der 170 Teilnehmer, die fehlerfrei blieben. Mit 178 Ringen von 200 möglichen belegte Katrin Schreiber einen hervorragenden zweiten Platz in der Disziplin Büchse. Mit 23 Treffern in der Disziplin Flinte sicherte sie sich auch hier den zweiten Platz und wurde in der Kombination Büchse / Flinte Dritte. Werner Enders konnte sich in der Kombination der Senioren den dritten Platz sichern und wurde zweiter in der Disziplin Flinte. Die B Mannschaft um Katrin Schreiber, Karl Georg May, Alexander Mauls, Dirk Rolef und Christian Büchner erreichte den zweiten Platz in der Kombination.

Jägerschlag 2016

  • Samstag, 09. Juli 2016 um 11:26
  • Aktualisiert ( Samstag, 09. Juli 2016 um 11:33 )

Moritz Michel Hünfeld, Marius Peter Eiterfeld, Michael Gollbach Eiterfeld, Michael Ebert Dipperz, Roland Richter (Wildtierkunde), Jörg Ammermann (Jagdrecht), Matthias Göbel Eiterfeld, Werner Hüfner (Hundewesen), Jürgen Manns (Jagdpraxis), Kevin Etzel Hofbieber, Alexander Witzel Eiterfeld, Sebastian Rüger Schenklengsfeld, Joerg Hartmann (Schießwesen), Sue Michelle Abel Fulda, Patrick Figge (Vorsitzender), Michael Günther Tann, Eric Hohmann Eiterfeld, Julian Kemler Burghaun, Martin Wald Geisa (von links nach rechts)

15 Jungjäger des Jagdvereins Diana Hünfeld haben erfolgreich das grüne Abitur, die Jägerprüfung bestanden. Die Prüfungen gliedern sich in die Schriftliche-, Praktisch-Mündliche-, sowie die Schießprüfung. Die Prüfungsordnung ermöglicht es zudem, den drei Durchgefallenen des Kurses im Herbst nur die Prüfungsteile zu wiederholen, die nicht bestanden wurden.

Nicht nur der Umgang mit- und die sichere Handhabung der Jagdwaffen und das Jagdrecht, sondern auch Kenntnisse über die heimischen Wildtierarten, den Natur- / Tierschutz, die Hege und den Jagdbetrieb werden geprüft. Der Hund als wichtigster Begleiter des Jägers sowie die Behandlung des erlegten Wildes und das Erkennen von Wildkrankheiten einschließlich der Wildbret Hygiene sind weitere Prüfungsinhalte. Die in den Jagdvereinen stattfindenden fast 1-jährigigen Kurse und die abschließenden Prüfungen sollen die Prüflinge gut vorbereitet auf die Ausübung des Waidwerks ins Jägerleben entlassen.
Den Abschluss der diesjährigen Prüfungsreihe bildete das Schießen am 07.Mai auf dem Schießstand des Jagdvereins Bad Hersfeld in Friedewald. Alljährlich findet ein Wechsel des Schießstandes zwischen Bad Hersfeld und dem Jagdverein Diana Hünfeld statt. Die Absolventen mussten hier ihr Können im Schrot- und Kugelschießen unter Beweis stellen. Der Vorsitzende der Prüfungskommission, Hermann-Josef Stangier, überreichte den erfolgreichen und frisch gebackenen Jungjägern aller an der Prüfung teilnehmenden der Jagdvereine Rotenburg, Bad Hersfeld, Hünfeld und Fulda das Prüfungszeugnis. Mit diesem Prüfungszeugnis können sich die erfolgreichen Teilnehmer bei der Unteren Jagdbehörde des jeweiligen Landkreises ihren ersten Jagdschein ausstellen lassen. Der vom Kreisjagdberater Jürgen Manns ausgeführte Jägerschlag war der krönende Abschluss der Ausbildung.

Im Jagdverein beginnt auch in diesem Sommer wieder ein Ausbildungskurs. Interessenten erhalten Informationen beim Lehrgangsleiter, Herrn Joerg Hartmann

Tel.:           +49 171 16 77 350
E-Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Internet:    http://www.jv-diana.de

Weiterlesen...

Seite 9 von 39